Sign In To Participate

After signing in you can enter your submission. Anmeldung Registrieren

*** English version below ***

Liebe Freund:innen des guten Lebens,

der 9. Weltkongress der Hedonistischen Internationale findet vom 6. - 11. Juni 2019 statt und freut sich über eure bunten, subversiven und abenteuerlichen Ideen und sucht Vorträge, Workshops und inspirierende Aktionen zur Veränderung der Welt!

Achtung: Dies ist nicht der Kartenvorverkauf, bitte nur registrieren, wenn Du Programm einreichen willst.

Zum Prozedere:

Das hier ist das Frab, das Planungstool des Weltkongresses. Wenn Du schon einmal einen auf einer Bühne beim Weltkongress standest, dann existiert ein Account von Dir. Versuche Dich über "Anmelden" ins System einzuloggen. Solltest Du noch nie einen Beitrag auf dem Weltkongress gehalten haben, dann drücke auf "Registrieren".

Fülle dann alle nötigen Angaben - von Kontaktdaten bis zur terminlichen Verfügbarkeit aus - und reiche deinen Vorschlag ein.

Bitte beschreibe deinen Beitrag so, dass Außenstehende verstehen, was Du vorhast. Optimalerweise ist dieser Beschreibungstext schon jetzt programmhefttauglich. Beachte, dass die Standardlänge für Vorträge 45 Min + 10 Min Diskussion beträgt, also 1 Stunde insgesamt. Workshops können unter Umständen auch länger gehen, wobei viele kürzere Beiträge ein vielfältigeres Programm insgesamt ermöglichen. Das meiste inhaltliche Programm ist für den 6.-9. Juni vorgesehen, davor und danach wird es deutlich weniger Programm rund um Aufbau und Abbau geben.

Alle Einreichungen landen auf dem Tisch der Programm AG. Diese versucht im Vorfeld ein möglichst vielfältiges, geschlechtergerechtes, spannendes und rebellisches Programm zusammenzustellen. Das Programm ergibt sich aus einer Mischung eigener Anfragen des Weltkongresses an Referierende und einer Auswahl aus den Einreichungen. Dabei sind die Plätze des Programms und der einzelnen Themenrichtungen nicht unbegrenzt.

Was wird gesucht?

Gesucht werden Vorträge und Workshops für die Themenstränge Protest, Party & Action.

Unter anderem zu den Themen:


  • Kommunikations-, Spaß- und Medienguerilla-Vorträge und Workshops aller Art.

  • internationale Aktivist:innen, die über politische Auseinandersetzungen in ihren Ländern Wissen vermitteln wollen

  • Vorträge und Workshops über Theorie, Praxis und Geschichte des Hedonismus

  • Vorträge und Workshops zu sozialen Kämpfen in Theorie und Praxis

  • Vorträge und Workshops zu spannenden wissenschaftlichen Themen und Technik

  • Kongressbeiträge, die unsere Welt diverser machen und Wege aufzeigen, wie Diskriminierungen bekämpft werden können

  • Kongressbeiträge in Theorie und Praxis rund um das Thema „Ziviler Ungehorsam“

  • Kongressbeiträge zum Thema Rechtspopulismus und neue Rechte

  • Kongressbeiträge rund um die Jilets Jaunes-Proteste in Frankreich

  • Kongressbeiträge zu Klimaprotesten

  • Attraktionen wie den Glitzerbus, die Piep-Show oder den Freak-O-mat, ein Hochseilgarten oder ein Skisprungsimulator

  • viele hitzeresistente Referent:innen für die Lightning Sauna Talks (100 Grad, 10 Minuten, 1 Aufguss).


Die Programm AG meldet sich nach Abschluss des Call for Action bei Dir - und sagt, wie es weitergeht.

Gut zu wissen:

Sollte dein Vortrag oder Workshop nicht ins Programm genommen werden, kann das zum Beispiel daran liegen, dass es schon zu viele Programmpunkte in diesem Themenfeld gibt oder irgendetwas anderes nicht passt. Nimm der Programm AG eine Absage nicht übel. Es besteht immer die Möglichkeit spontan auf dem Kongress Programm anzukündigen und zu machen.

Der Weltkongress als Mitmachkongress, bei dem alle mitmachen und niemand Geld verdient. Der Weltkongress zahlt keine Gagen. Referent:innen und Künstler:innen sind Teilnehmende wie alle anderen auch und sollten sich auch Karten besorgen. Falls in deinem Workshop/Vortrag Kosten entstehen (z.B. für Material) schreibe dies dazu, unter Umständen können diese übernommen werden.

Und jetzt los!

English version

The 9th world congress of the Hedonist International will take place from June 6th - June 11th 2019. We are looking forward to your colourful, subversive and adventurous ideas. Your lectures, workshops and inspiring activism will be very welcome!

The procedure – how to apply/participate:

Firstly, you must create an account and enter all the necessary information including your contact details and availability. If you have previously given a presentation at the world congress, you might already have an account. To use an existing account, just enter your e-mail address and press 'forgot password' to proceed.

Once you have an account you are ready to submit your proposal. We ask you to provide a detailed and easily understandable description of your planned contribution. Ideally, the text should be suitable for the official programme. The standard duration of a slot for talks is 45 + 10 minutes for discussion (one hour in total). It may be possible to make workshops longer but many shorter contributions add a greater variety to the Programme. The major part of the programme will take place from 6th until 9th June; there will be considerably less content before and after those dates. But: We are looking forward to your contributions for the pre-programme which starts June 5th.

All proposals will be reviewed by the programme AG. They strive to create a varied, gender neutral, exciting and rebellious schedule. In recent years most of the planned workshop and lecture slots were filled by requests from the world congress itself. This will remain so - the programme slots are not unlimited.

We are seeking lectures and workshops dealing with the three themes of the congress: protest, party and activism.

Especially:


  • Culture Jamming and Media guerrilla lectures and workshops of all kinds.

  • International activists who wish to spread information about political struggles in their countries.

  • Lectures and workshops about the theory, practice and history of hedonism.

  • Lectures and workshops about social struggles in theory and practice.

  • Lectures and workshops dealing with exciting scientific and technological topics.

  • Contributions aimed at making our world more diverse and combatting discrimination.

  • Theoretical and practical ideas on civil disobedience.

  • Contributions about right-wing populism and the rising far right politics

  • Contributions about the jilets jaunes protests in France

  • Contributions about climate protests worldwide

  • Contributions concerning Turkey, Hungary, Poland, USA

  • Attractions like the glitter bus, peep show or the freak-o-mat - a ski jump simulator or a climbing park.

  • Many heat resistant lecturers for the lightening sauna talks (100° C, ten minutes and one infusion).

The programme AG will contact you when the call for action is concluded and inform you how to proceed.

Good to know:

Should your proposed lecture or workshop not be accepted buy the programme AG, the reason might be that there are already too many offerings long the same lines. Please don’t be upset by rejection. There is always the possibility of spontaneous contributions not included in the official programme at the congress.

The world congress is based on the idea of general cooperation. No-one earns any money and no fees are paid. Lecturers and artists are participants as well. A contribution here does not mean that you should not buy a normal ticket. In case your lecture or workshops incurs material or other costs, please write this in your application. Some costs may be covered by the congress.

So now go for it!

Bitte erstellen Sie alle Einreichungen bis zum: 01.05.2019